Gerhart-Hauptmann-Theater

Mitarbeiterinformation

Das GHT Görlitz-Zittau ist ein 4-Sparten-Theater (Musiktheater, Schauspiel, Tanz und Konzert) im Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien mit grenzüberschreitender Arbeit im Dreiländereck zwischen Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik.

22. April 2020

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie auf diesem Wege über den aktuellen Sachstand für unseren Theaterbetrieb vor dem Hintergrund der laufenden Corona-Pandemie informieren.

1. Spielzeit 2019/20
Im Rahmen einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung am 20.4.2020 wurde beschlossen, alle Vorstellungen und Veranstaltungen des Theaters bis zum Ende der Spielzeit 2019/20 abzusagen. Die Absage gilt für jegliche Veranstaltungen in den Stammhäusern in Görlitz und Zittau, den Abstecherbetrieb im Kulturraum sowie den geplanten Sommertheaterbetrieb im Stadthallengarten Görlitz, im Klosterhof Zittau und auf der Waldbühne Jonsdorf. Sie dient der Einhaltung der geltenden Bestimmungen und der Sicherung des Infektionsschutzes für Publikum und Mitarbeiter. Dies wäre im laufenden Spielbetrieb nicht zu gewährleisten.

2. Kurzarbeit bis zum Ende der Spielzeit 2019/20
Die Kurzarbeit wird im Monat Mai fortgesetzt. Über die Weiterführung danach finden zwischen Geschäftsführung, Gesellschaftern und Gesamtbetriebsrat zu gegebenem Zeitpunkt Abstimmungsgespräche statt, über deren Ergebnisse wir jeweils zeitnah informieren.
In bestimmten Bereichen werden Mitarbeiter zu betriebsnotwendigen Arbeiten herangezogen und damit auf Teilzeitbasis während der Kurzarbeit tätig. Die Abstimmung über diese Tätigkeiten und ihren Umfang erfolgt zwischen Geschäftsführung und den Standortbetriebsräten. Die betreffenden Mitarbeiter werden individuell unter Beachtung der vereinbarten mindestens einwöchigen Rückholfrist informiert.

3. Kurzarbeitergeld
Mit Schreiben vom 14.4.2020 wurden die Anträge des Theaters auf Kurzarbeitergeld von der Agentur für Arbeit bewilligt. Auf der Basis der ersten Auszahlung an die Mitarbeiter für den Monat April 2020 kann Anfang Mai der erste Auszahlungsantrag an die Agentur gestellt werden.

4. Zuschuss zum Kurzarbeitergeld
Für den Tarifbereich des TVöD wurde zwischen den Tarifparteien unterdessen ein Tarifvertrag (Covid-19-Tarifvertrag) über Kurzarbeit im Kontext der Corona-Pandemie abgeschlossen. Aufgrund §1,3 dieses Vertrages gilt die für das Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau geschlossene Rahmenbetriebsvereinbarung vom 25.3.2020 grundsätzlich weiterhin. Zur Gewährleistung des hier vereinbarten Besserstellungsgebotes wird diese jedoch hinsichtlich der Aufstockung des Kurzarbeitergeldes anzupassen sein. Eine Einigung zwischen dem Bühnenverein und den künstlerischen Gewerkschaften für alle weiteren Tarifbereiche steht derzeit noch aus.
Für den April 2020 wurde daher zwischen Geschäftsführung und Gesamtbetriebsrat vereinbart, dass zunächst ein Aufstockungsbetrag zur Erreichung der in der Rahmenbetriebsvereinbarung festgeschriebenen 80 Prozent der jeweiligen Nettovergütung ausgezahlt wird. Sobald für alle Tarifbereiche geltende Tarifverträge vorliegen, soll eine einheitliche Aufstockung in Anlehnung an die zwischen den Tarifparteien vereinbarten Regelungen ab dem 1.4.2020 rückwirkend zur Anwendung gebracht werden.

5. Guthaben im Bereich des Freizeitausgleichs nach HTV
Zwischen Geschäftsführung, Gewerkschaften und Agentur für Arbeit wurde auf der Basis der Regelungen der vormaligen Haustarifverträge und des SGB III Einigung darüber erzielt, das individuell bestehende Guthaben im Bereich des Freizeitausgleichs während des Kurzarbeitszeitraumes nicht abgebaut werden müssen.

Über alle weiteren Entwicklungen informieren wir Sie jeweils zeitnah. Bleiben Sie guten Mutes und gesund.

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Arauner
Generalintendant

Caspar Sawade
Kaufmännischer Geschäftsführer

Hartmut Schardt
Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates

das könnte Sie auch interessieren

Translate »
Schriftgröße ändern