Gerhart-Hauptmann-Theater

Stand Kurzarbeit

Das GHT Görlitz-Zittau ist ein 4-Sparten-Theater (Musiktheater, Schauspiel, Tanz und Konzert) im Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien mit grenzüberschreitender Arbeit im Dreiländereck zwischen Deutschland, Polen und der Tschechischen Republik.

9. April 2020

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie auf diesem Wege über den aktuellen Stand bezüglich der Kurzarbeit an unserem Hause informieren.

Auf der Basis der zwischen Geschäftsführung und Gesamtbetriebsrat abgeschlossenen Rahmenvereinbarung konnte der Antrag auf Kurzarbeit bei der Agentur für Arbeit eingereicht werden. Die Abstimmungen über den genauen administrativen Verfahrensweg laufen. Damit ist ein wichtiger erster Schritt erfolgt, um die betriebliche Stabilität des Theaters in den kommenden Wochen zu sichern. Wie bereits angekündigt, laufen parallel dazu Gespräche zwischen Arbeitgebervertretungen und Gewerkschaften über eine tarifliche Lösung. Sobald diese feststeht, werden wir Gespräche darüber aufnehmen, wie die diesbezüglichen Regelungen auch an unserem Haus zur Anwendung gebracht werden können.

Abstimmungsbedarf besteht derzeit noch darüber, wie mit aus der Zeit der Haustarifverträge resultierenden Guthaben im Bereich des Freizeitausgleiches zu verfahren ist, die in einzelnen Fällen noch bestehen. Hierzu liegen seitens der ver.di und der Agentur für Arbeit Positionsbestimmungen vor, die nun miteinander in Einklang gebracht werden müssen. Sobald in dieser Hinsicht ein von allen Seiten getragenes Ergebnis vorliegt, setzen wir sie hierüber unmittelbar in Kenntnis.

Nicht zuletzt möchten wir die Gelegenheit nutzen, Ihnen sonnige Ostertage im Kreise der Familien zu wünschen. Bleiben Sie gesund und guten Mutes!

Mit freundlichen Grüßen

Klaus Arauner
Generalintendant

Caspar Sawade
Kaufmännischer Geschäftsführer

Hartmut Schardt
Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates

das könnte Sie auch interessieren

Translate »
Schriftgröße ändern