Gerhart-Hauptmann-Theater

Pinocchio | Premiere

Am Samstag, dem 16. November, um 18:00 Uhr hält die wohl berühmteste Holzpuppe Einzug in das Gerhart-Hauptmann-Theater in Zittau. Die Rede ist natürlich von »Pinocchio«. Die Titelfigur des beliebten Märchens aus der Feder des italienischen Autors Carlo Collodi ist weltberühmt.

Pressebilder

Pinocchio_1_Pawel Sosnowski

pinocchio

Foto: Pawel Sosnowski

Pinocchio_2_Pawel-Sosnowski

Pinocchio

Foto: Pawel Sosnowski

Pinocchio_3_Pawel-Sosnowski

pinocchio

Foto: Pawel Sosnowski

Pressemitteilung 06.11.19 | GHT

»Pinocchio« tanzt im diesjährigen Weihnachtsmärchen über die Theaterbühne

Am Samstag, dem 16. November, um 18:00 Uhr hält die wohl berühmteste Holzpuppe Einzug in das Gerhart-Hauptmann-Theater in Zittau. Die Rede ist natürlich von »Pinocchio«. Die Titelfigur des beliebten Märchens aus der Feder des italienischen Autors Carlo Collodi ist weltberühmt. Die Geschichte ist in fast jedem Kinderbücherregal vertreten, wurde mehrfach verfilmt und hat schon unzählige Male den Weg auf die Theaterbühne gefunden. Ab November stürzt sich »Pinocchio« auf der Zittauer Theaterbühne in eine Menge Abenteuer. Den bunten Märchenspaß setzt Regisseur Stephan Bestier in Szene. Er inszenierte am Gerhart-Hauptmann-Theater unter anderem das Weihnachtsmärchen der Spielzeit 2018/2019 »Die Schneekönigin«. Fabian Quast ist seit dieser Spielzeit festes Mitglied des Schauspielensembles und schlüpft in die Rolle des abenteuerlustigen Pinocchio. Die Gäste Katinka Maché und Frank Siebers verkörpern im diesjährigen Weihnachtsmärchen von Fuchs und Katze bis Gepetto und Zirkusdirektor viele verschiedene Rollen. Freuen Sie sich auf eine lustige und spannende Abenteuerreise, die ab dem 11. Dezember für zehn Vorstellungen einen kurzen Zwischenstopp im Görlitzer Theater machen wird.

Es gibt wohl kaum ein Kind, dass die Geschichte von der Holzpuppe, die so gern ein echter Junge sein möchte und deren Nase immer länger wird, wenn sie lügt, nicht kennt. »Pinocchio« ist ein Klassiker unter den Kindermärchen und auf der großen Bühne des Gerhart-Hauptmann-Theaters wird das Stück zu einem Spaß für Groß und Klein. Ab Samstag, dem 16. November, um 18 Uhr können die Besucher in die farbenfrohe Welt von dem Tischler Gepetto eintauchen, der aus einem Stück magischen Holz die Puppe namens »Pinocchio« schnitzt. Als diese zum Leben erwacht, ist der frischgebackene Vater zwar überglücklich, muss jedoch feststellen, dass es gar nicht so einfach ist seinen Schössling zu erziehen – oder gar in die Schule zu schicken. Voller Neugier und Abenteuerlust gerät Pinocchio immer wieder auf Abwege, erlebt spannende Abenteuer und lernt die verrücktesten Gestalten kennen, bis er am Ende schließlich ein echter Junge wird.

Regisseur Stephan Bestier, der in der Vergangenheit sowohl als Schauspieler als auch als Regisseur am Gerhart-Hauptmann-Theater tätig war, inszeniert »Pinocchio« als bunte und lustige Abenteuerreise voller Musik und Akrobatik. Er lässt Kinder und Erwachsene in eine zauberhafte und farbenfrohe Welt eintauchen. Fabian Quast gehört seit dieser Spielzeit zum Schauspielensemble und hatte sein Debut im diesjährigen Sommertheaterspektakel »Vier Fäuste für Halleluja«. Er verkörpert den lebenslustigen Pinocchio. Katinka Maché und Frank Siebers erwecken von der Fee, über Gepetto, den Zirkusdirektor, Fuchs und Katze vielerlei Figuren zum Leben. Beide Gäste waren in vergangenen Jahren fest am Gerhart-Hauptmann-Theater engagiert. Eine Weihnachtsmärchen-Inszenierung wäre ohne wunderbare Musik nur halb so magisch. Darum wurde die Musik auch in diesem Jahr von Levente Gulyás komponiert.

Egal ob alt, jung oder jung geblieben, die aufregende Welt von Pinocchio voller märchenhafter Schauplätze, kurioser Figuren, Tanz, Musik und Artistik wird alle gleichermaßen in ihren Bann ziehen! 

 

Handlung

Der alleinstehende, kinderlose Tischler Gepetto hat gerade eine neue Holzpuppe, die er auf den Namen »Pinocchio« tauft, fertiggestellt, als er seinen sehnlichsten Wunsch ausspricht, diese möge doch ein echter Junge werden. Als er am nächsten Morgen aufwacht, ist sein Wunsch auf wundersame Weise in Erfüllung gegangen: Die kleine Holzpuppe lebt! Während der frisch erweckte Pinocchio aufregende Abenteuer erleben, sein Glück finden und die ganze Welt sehen möchte, hat Gepetto ganz andere, vernünftige und pragmatische Pläne: Er besorgt eine Fibel, damit Pinocchio zur Schule gehen kann. Doch schon auf dem Weg dorthin wird Pinocchio durch überwältigende Verlockungen wie sprechende Tiere, einen Zirkus und auch durch einige zwielichtige Gestalten so abgelenkt, dass er alles andere vergisst und auf abenteuerliche, märchenhafte und dramatische Abwege gerät.

 

Theater Zittau

Sa., 16.11.19 18:00 Uhr – Premiere
Mo., 18.11.19 10:00 Uhr
Di., 19.11.19 10:00 Uhr
Do., 21.11.19 10:00 Uhr
Fr., 22.11.19 10:00 Uhr
Sa., 23.11.19 19:30 Uhr
Di., 26.11.19 10:00 Uhr
Mi., 27.11.19 10:00 Uhr
Do., 28.11.19 10:00 Uhr
Fr., 29.11.19 10:00 Uhr
So., 01.12.19 15:00 Uhr
Di., 03.12.19 10:00 Uhr
Mi., 04.12.19 10:00 Uhr
Mi., 04.12.19 19:30 Uhr
Do., 05.12.19 10:00 Uhr
Fr., 06.12.19 10:00 Uhr

Weitere Vorstellungen finden Sie unter www.g-h-t.de

Mi., 11.12.19 09:00 Uhr – Premiere in GR
Mi., 11.12.19 12:00 Uhr
Do., 12.12.19 09:00 Uhr
Do., 12.12.19 12:00 Uhr
Fr., 13.12.19 09:00 Uhr
Fr., 13.12.19 12:00 Uhr
Sa., 14.12.19 15:00 Uhr
Sa., 14.12.19 18:00 Uhr
So., 15.12.19 15:00 Uhr
So., 15.12.19 18:00 Uhr

 

Besetzung

Regie: Stephan Bestier
Bühnenbild: Ulrike Bode, Mario Wenzel, Stephan Bestier
Kostümbild: Esther Kemter
Musik und musikalische Leitung: Levente Gulyás
Dramaturgie: Patricia Hachtel
Regieassistenz: Ramona Ries
Inspizienz: Uwe Körner
Soufflage/Hospitanz: Lea Kretzer
Pinocchio: Fabian Quast
Gepetto, Rocambole, Marcella, Tommaso: Frank Siebers
Die blaue Fee, Lucino, Francesca, Giovanni: Katinka Maché

 

Foto: Inszenierungsfotos finden Sie voraussichtlich ab dem 11.11. 2019 in unserem Pressebereich. Diese entstehen im Zuge der Ausstattungsprobe am 07.11. 2019 durch Pawel Sosnowski.

Downloads

Translate »
Schriftgröße ändern