Position:

Fagott – stellv. Solo

ausgewählte Rollen & Engagements:

GHT | Musiktheaterproduktionen
GHT | Philharmonische Konzerte

aktuelle Rollen:

GHT | »Die Fledermaus«
GHT | »Tosca«
GHT | »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny«
GHT | »Don Giovanni«

Vita:

Nach einem kurzen Ausflug als stellvertretender Solo-Fagottist im Staatsorchester Frankfurt/Oder, ist Andreas Wilke seit 1998 stellvertretender Solo-Fagottist bei der Neuen Lausitzer Philharmonie.

Andreas Wilke, 1969 in Berlin geboren, studierte zunächst ein Jahr an der Hochschule für Musik in seiner Heimatstadt, bevor er 1991 an die Hochschule für Musik Carl Maria von Weber wechselte.

Nach seinem Diplom im Jahr 1995 absolvierte er ein Aufbaustudium, das er mit Auszeichnung abschloss. Er war Stipendiat der Villa Musika Mainz. Nach mehreren Substituten an der Staatsoperette Dresden, bei der Dresdner Philharmonie und der Staatskapelle Dresden, wurde er schließlich 1997 Fagottist im Metropol Theater Berlin. 1998 wechselte er für ein halbes Jahr als Praktikant ans Gewandhausorchester Leipzig.

Nach einem kurzen Ausflug als stellvertretender Solo-Fagottist im Staatsorchester Frankfurt/Oder, ist er seit September 1998 stellvertretender Solo-Fagottist bei der Neuen Lausitzer Philharmonie.

 
Translate »
Schriftgröße ändern