Position:

1. Chorbass des Opernchores

ausgewählte Rollen & Engagements:

Landesbühnen Sachsen | Graf von Eberbach »Der Wildschütz«
Landesbühnen Sachsen | Dr. Falke »Die Fledermaus«
GHT | Senator Testaccio »Eine Nacht in Venedig«
GHT | Smith, Robert (Die Platte) »Die Dreigroschenoper«
GHT | Offizier »Der Barbier von Sevilla«

aktuelle Rollen:

GHT | Bürgermeister »Der Zauberer von Oz«
GHT | Frank, Gefängnisdirektor »Die Fledermaus«

Vita:

Seit der Spielzeit 2008/2009 ist Carsten Arbel als festes Ensemblemitglied als 1. Chorbass am Musiktheater Görlitz tätig und erarbeitete hier bereits einige Baritonpartien.

Carsten Arbel wurde in Cottbus geboren. Er erhielt am dortigen Konservatorium ersten Gesangs- und Klavierunterricht.

Von 1992 bis 1997 absolvierte er sein Diplomstudium Gesang bei Prof. Karl-Heinz Koch an der Musikhochschule »Carl Maria von Weber« in Dresden. Im Juni 1997 wurde er für ein Aufbaustudium Gesang bei Prof. Hans-Joachim Beyer an der Hochschule für Musik und Theater »Felix Mendelssohn Bartholdy« in Leipzig aufgenommen, wo er 1998 seine Lehrbefähigung als Gesangspädagoge erhielt und 1999 sein Konzertexamen ablegte. Gastverträge führten ihn von 1999 bis 2002 an die Staatsoperette Dresden. Bereits in den Jahren 1995 bis 1998 gastierte Carsten Arbel an den Landesbühnen Sachsen und gehörte von März 2000 bis August 2008 fest zum dortigen Solistenensemble. In Radebeul sang er u.a. die Fachpartien wie Graf Almaviva in Mozarts »Die Hochzeit des Figaro«, Don Giovanni in Mozarts gleichnamiger Oper, Zar Peter der Erste in Lortzings »Zar und Zimmermann« und Guglielmo in Mozarts »Cosi fan tutte«.

Zur Spielzeit 2008/2009 wechselte Carsten Arbel als festes Ensemblemitglied in den 1. Chorbass an das Musiktheater Görlitz und erarbeitete auch hier bereits einige Baritonpartien. Gesanglich wird Carsten Arbel von Fabienne Jost betreut.‎

www.arbel.de

 

Translate »
Schriftgröße ändern