Position:

Tanzdirektion, Chefchoreograf, Ballettmeister, Tänzer, Soundtrackdesigner

ausgewählte Rollen & Engagements:

GHT | Choreograf & Tänzer »Schmetterlingsdefekt«
GHT | Choreograf & Tänzer »AQUA«
GHT | Choreograf & Tänzer »Die kleine Meerjungfrau«
GHT | Choreograf & Tänzer»Sacre & Rendering«
GHT | Choreograf & Tänzer»The Producers«
GHT | Choreograf »Typisch…«
GHT | Choreograf »Sunset Boulevard«
GHT | Choreograf & Tänzer »Wunderland – Wie nächtliche Schatten«
GHT | Choreografie »Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern«
GHT | Choreografie »DE FESCHE MODE«

aktuelle Rollen:

GHT | Choreograf »Das Land des Lächelns«
GHT | Choreograf »Egoversum – Ein Zukunftsplädoyer«
GHT | Choreograf »Die Schöne und das Biest«
GHT | Choreograf »Zerrinnerung – Von der Ungeduld der Gedanken«
GHT | Choreograf »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny«
GHT | Choreograf »Viva Vivaldi«
GHT | Choreograf »Evita«

Vita:

Die choreografischen Kreationen von Marko E. Weigert und Dan Pelleg gastierten bundesweit in 26 Städten, im Ausland mit Unterstützung verschiedener Goethe-Institute und deutscher Konsulate in 13 Ländern und wurden von Presse und Publikum gefeiert. Nach 12 Jahren als Leiter der freien Berliner Formation wee dance company wurden sie 2011 als Leitung der Sparte Tanz ans Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau berufen, wo die Company seitdem fester Bestandteil des Hauses ist.

Gemeinsam brachten Weigert und Pelleg 20 abendfüllende Tanz-Uraufführungen und 5 Wiederaufnahmen auf die Bühnen des GHT (davon 2 mit Gästen, 3 von Gästen choreografiert) und zeichnen sich für die Choreografie von 24 Premieren des Musiktheaters und Schauspiels an diesen Bühnen verantwortlich.

Neben dem Publikumspreis beim »20. Internationalen Choreografiewettbewerb« am Opernhaus in Hannover im Jahre 2006 erhielten Pelleg & Weigert wiederholt Final-Nominierungen wie z.B. für den »Kurt-Joos-Förderpreis« Essen (2007), den »Ursula-Cain-Preis« (2017 & 2019), waren Wettbewerbsfinalisten beim Tanzwettbewerb »no ballet« in Ludwigshafen (2006 & 2007) und wurden als »Beste Compagnie 2007« für das »Dance For You Magazin« nominiert.

Dan Pellegs beruflicher Werdegang begann mit 16 Jahren interdisziplinär, als er gleichzeitig eine Ausbildung für klassischen und modernen Bühnentanz und auch für klassischen Gesang aufnahm. Dem israelischen Abitur mit den Leistungsfächern Physik und Mathematik folgte die Wehrpflicht, und danach erhielt er mit 21 Jahren ein volles Stipendium für das Interdisziplinäre Programm Adi Lautman für ausgezeichnete Studenten an der Universität Tel Aviv (unter Leitung von Prof. Yehuda Elkana) für einen Studiengang mit den Schwerpunkten Musik- und Sprachwissenschaft. Zusätzlich dazu erhielt er ein Sonderstipendium der Amerikanisch-Israelischen Kulturförder-Foundation für die Kombination Tänzer/Sänger. Mit 24 Jahren erhielt er ein Engagement beim Ensemble Batsheva, wo er 2 Jahre lang unter der Leitung von Ohad Naharin und Naomi Perlov tanzte, und siedelte anschließend nach Deutschland um, wo er bis heute lebt.

Zusätzlich zur Arbeit bei der wee dance company choreografierte Dan Pelleg u. a. am Opernhaus Kiel, für das Ballett Vorpommern, gemeinsam mit Marko E. Weigert für das Tanztheater Görlitz und für das Ballett des Saarländischen Staatstheaters Saarbrücken.

Als Darsteller sammelte Pelleg eine weite Bandbreite an schauspielerischen und gesanglichen Erfahrungen durch Engagements bei den Freilichtspielen Schwäbisch Hall und der Zusammenarbeit mit Sommer Ulrickson und anderen Regisseuren. Jüngst stand er im 92Y in New York City mit Ulrickson neben dem renommierten Cellisten Alban Gerhardt und der Madrider Konzertmeisterin Gergana Gergova auf der Bühne.

Kontakt:

Tel. 03581 474717
Fax 03581 474736
assistenz-tc@g-h-t.de

Translate »
Schriftgröße ändern