Position:

Bariton

ausgewählte Rollen & Engagements:

GHT | Papageno »Die Zauberflöte«
GHT | Graf Almaviva »Die Hochzeit des Figaro«
GHT | Graf Danilo Danilowitsch »Die lustige Witwe«
GHT | Jonathan Jeremiah Peachum »Die Dreigroschenoper«
GHT | Dr. Bartolo »Der Barbier von Sevilla«

aktuelle Rollen:

GHT | Graf Lichtenfels/Onkel Tschang
»Land des Lächelns«
GHT | Alfred »Dinner für Vier«
GHT | Archivar Strubbel »Liebesgrüße aus Muskau«
GHT | Zeke/Löwe »Der Zauberer von Oz«
GHT | Frosch »Die Feldermaus«
GHT | Der Mesner & Sciarrone »Tosca«
GHT | Bill, genannt Sparbüchsenbill »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny«

Vita:

Hans-Peter Struppe wurde Weihnachten 1965 in Leipzig geboren. Er studierte Gesang und Gesangspädagogik an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig bei Prof. Rudolf Riemer. Darüber hinaus nahm er an Meisterkursen bei Prof. Rolf Reuter und Prof. Erhard Fischer sowie am Lübecker Operetten-Forum teil.

1991 debütierte er am Opernhaus Halle als Masetto in Mozarts »Don Giovanni«. 1992 wurde er fest ans Theater Görlitz engagiert, wo er seitdem mehr als 120 Rollen aus allen Bereichen des Musiktheaters verkörperte, u. a. Malatesta in »Don Pasquale«, Dandini in »La Cenerentola«, Belcore in »Der Liebestrank«, Doolittle in »My Fair Lady«, Dr. Siedler und Wilhelm Giesecke im »Weißen Rössl«, Joe/Josephine in »Manche mögen’s heiß«, Fred/Petruchio in »Kiss Me Kate« und Lescaut in »Manon«. 2004 sang er mit großem Erfolg die Titelrolle in der Uraufführung der Oper »Bahnwärter Thiel« von Enjott Schneider.

Von 1994 bis 2008 unterrichtete Hans-Peter Struppe an der Hochschule für Kirchenmusik in Görlitz. Neben seiner kirchenmusikalischen Konzerttätigkeit (u. a. »Johannes-Passion«) ist der vielseitige Sänger auch mit eigenen Liederabenden (u. a. Schuberts »Die Winterreise«) und zahlreichen musikalisch-literarischen Programmen zu erleben, die er selbst konzipiert. Seit Jahren tritt er auch als Moderator/Conférencier in Erscheinung.

Er gastierte u.a. 1999 bei der Lübecker Sommeroperette, von 2007 bis 2010 an der Staatsoperette Dresden und gestaltet Operettengalas am Gewandhaus Leipzig, dem Kurhaus Wiesbaden, der Meistersingerhalle Nürnberg, dem Steintor Varieté Halle u.v.a.

Hans-Peter Struppe war desweiteren zu erleben in »Ein Käfig voller Narren«, im Doppelabend »Nacht der Geheimnisse« und zu weiteren Rollen von ihm gehören z. B. General Bum in »Die Großherzogin von Gerolstein«, Mr. Kofner in »Der Konsul«, Franz Liebkind in »The Producers«, Theophil in »Frau Luna« und Biterolf in »Tannhäuser und der Sängerkrieg auf Wartburg«, Cecil B. DeMille in »Sunset Boulevard«, Strubbel in »Der Notenflüsterer« und Kagler, Karusselbestitzer in »Wiener Blut«.

Am GHT wurde Hans-Peter Struppe schon mehrfach zum Publikumsliebling der Spielzeit gewählt.‎

 

Bühnenimpressionen mit Hans-Peter Struppe:

Translate »
Schriftgröße ändern