Position:

Bassposaune

ausgewählte Rollen & Engagements:

GHT | Musiktheaterproduktionen
GHT | Philharmonische Konzerte

aktuelle Rollen:

GHT | »Die Fledermaus«
GHT | »Tosca«
GHT | »Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny«
GHT | »Don Giovanni«

Vita:

Seit 1990 ist er Solobassposaunist in der Neuen Lausitzer Philharmonie. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit engagiert er sich in der musikalischen Nachwuchsausbildung und bei der Pflege der sogenannten Amateurmusik.

Der Bassposaunist Holm Oswald erhielt seinen ersten musikalischen Unterricht beim Kammervirtuosen Stefan Fritzen in der Musikschule Bischofswerda. Von 1986 bis 1990 absolvierte er in Berlin an der Hochschule für Musik Hanns Eisler sein künstlerisches Instrumentalstudium im Hauptfach Posaune bei Hans Behrends.

Seit 1990 ist er Solobassposaunist in der Neuen Lausitzer Philharmonie. Er wirkte außerdem in verschieden Orchestern und Ensembles, wie dem Europera-Orchester, der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz, dem Philharmonischen Orchester Cottbus, dem Deutschen Bachorchester, dem Sächsischen Posaunenquintett und der Mannheimer Bläserphilharmonie mit.

Neben seiner künstlerischen Tätigkeit engagiert er sich in der musikalischen Nachwuchsausbildung und bei der Pflege der sogenannten Amateurmusik. Derzeit lehrt er u.a. im Johanneum Hoyerswerda und leitet die Registerproben der Blechbläser in der Dresdner Bläserphilharmonie.

Translate »
Schriftgröße ändern