Position:

Schauspieler

ausgewählte Rollen & Engagements:

GHT | Regie »Der Pavillon«
GHT | Eddie »Am Schwarzen See«
GHT | Vincent, ein Einbrecher »Liebe Diebe«
GHT | Regie »Venedig im Schnee«
GHT | Orin »Der kleine Horrorladen«

aktuelle Rollen:

GHT | Mann 2 (Fred/Mikey/Brummer/Manni/Tourist/Mustafa) »Heiße Ecke«
GHT | Mike, der THEATERPÄDAGOGE »Es ist, was nicht war«
GHT | Pylades »Iphigenie auf Tauris«

 

 

Vita:

Seit der Spielzeit 2013/14 ist Marc Schützenhofer festes Ensemble-Mitglied am GHT. Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler führte er Regie in der Kriminalkomödie »Der Pavillon« und der Komödie »Venedig im Schnee«.

Marc Schützenhofer (* 1975 in Baden-Württemberg) ist in Österreich aufgewachsen. Er kam durch eine Amateurschauspieltruppe in der Nähe von Wien zum Theater und studierte von 2000 ‎bis 2003 an der Theaterwerkstatt Charlottenburg. Nach Rollen an verschiedenen Theatern Deutschlands (u. a. am Deutschen Theater Berlin) und kleineren Rollen in Film und Fernsehen, wurde er im Jahr 2004 als Schauspieler an die Landesbühnen Sachsen engagiert. Auf der Felsenbühne Rathen trat er 2007 die Nachfolge von Jean-Marc Birkholz als Apatschenhäuptling Winnetou an‎. Außerdem spielte er in den Inszenierungen von »Der zerbrochene Krug«, »Sonnenallee«, »Amadeus«, »Woyzeck« und »Ein Sommernachtstraum«.

Während seiner Zeit am GHT übernahm er u. a. Rollen in »Yvonne, Prinzessin von Burgund«, »Frühlingserwachen«, »Kasimir und Karoline«, »Karasek – Ein Schurke und Held«, »Der Tod und das Mädchen«, »Die zertanzten Schuhe«, »Maria Stuart«, »Krabat«, »Ein Sommernachtstraum«, »Der Pantoffel-Panther«, »Eine Sommernacht«, im Sommertheaterstück »Der König der Schmuggler – Das Geheimnis des Pascherfriedel« auf der Waldbühne Jonsdorf, »Oleanna« und in »Die 39 Stufen«.

Des Weiteren zählten zu seinen Rollen u. a. Dr. de Witt in »Der Neurosen-Kavalier«, Vater in »The Walking Z«, Hermann/Grimm in »Die Räuber« und die Rollen Alter, Parker, Mexikaner, Gonzales, Fahrer Postkutsche in der Sommertheater-Aufführung »Vier Fäuste für ein Halleluja» auf der Waldbühne Jonsdorf, Jonathan in »Mord auf Schloss Haversham« und den Vater in »The Walking Z«.

 

Bühnenimpressionen mit Marc Schützenhofer:

Translate »
Schriftgröße ändern