Position:

Jugendlich-dramatischer Sopran

ausgewählte Rollen & Engagements:

GHT | Gianetta in »L’elisir d’amore – Der Liebestrank«
GHT | Magda Sorel »Der Konsul«
GHT | Venus und Elisabeth »Tannhäuser«
GHT | Leonore in »Fidelio«
GHT | Spelunken-Jenny »Die Dreigroschenoper«

aktuelle Rollen:

GHT | Floria Tosca »Tosca«
GHT | Rosalinde »Die Fledermaus«
GHT | Elvira »Don Giovanni«

Vita:

Die Sopranistin Patricia Bänsch erhielt ihre Ausbildung am Opernchorstudio der Dresdener Semperoper und war Studentin der Hochschule Carl-Maria-von-Weber (Dozentin KS Nedjalka Ailakowa).

Seit 2003 ist sie Ensemblemitglied am Theater Görlitz und tritt hier als Opern- und Konzertsängerin auf. Gastspiele führten die Sopranistin unter anderem an die Oper Chemnitz, das Theater St. Gallen und das Hessische Staatstheater Wiesbaden.

Patricia Bänsch wurde am GHT schon mehrfach zum Publikumsliebling gewählt, u. a. in der Spielzeit 2013/2014 für ihre Darstellung der Jenůfa in der gleichnamigen Oper.

Am GHT sang sie bisher u. a. die Rolle Agathe in »Der Freischütz«, Venus in »Orphée aux enfers – Orpheus in der Unterwelt« und die Mutter in »Hänsel und Gretel«. Zu weiteren Rollen gehörten u. a. Herzogin in »Powder Her Face«, Manon Lescaut in gleichnamiger Oper, Gräfin Susanne in »Nacht der Geheimnisse«, Flora Huschke/Frau Luna in der Operette »Frau Luna«, Mary/Ärztin in »Sunset Boulevard« und Gabriele in »Wiener Blut«.

 

Bühnenimpressionen mit Patricia Bänsch:

Translate »
Schriftgröße ändern